Der Fiat 500 hat eine 60 Jahre dauernde Reise hinter sich. Sie wurde geplant am Zeichenbrett von Ingenieur Dante Giacosa, vervollständigt im Fiat Werk Mirafiori und erlebte den offiziellen Startschuss am 4. Juli 1957 in den Straßen von Turin. Von dort aus führte sie das damals „Nuova Cinquecento" genannte Modell kreuz und quer durch Europa und hinaus in die weite Welt. Insgesamt knapp vier Millionen Exemplare des „großen Kleinwagens" wurden bis 1977 gebaut.

Der Fiat 500 hat eine 60 Jahre dauernde Reise hinter sich. Sie wurde geplant am Zeichenbrett von Ingenieur Dante Giacosa, vervollständigt im Fiat Werk Mirafiori und erlebte den offiziellen Startschuss am 4. Juli 1957 in den Straßen von Turin. Von dort aus führte sie das damals „Nuova Cinquecento" genannte Modell kreuz und quer durch Europa und hinaus in die weite Welt. Insgesamt knapp vier Millionen Exemplare des „großen Kleinwagens" wurden bis 1977 gebaut.

Der Fiat 500 hat eine 60 Jahre dauernde Reise hinter sich. Sie wurde geplant am Zeichenbrett von Ingenieur Dante Giacosa, vervollständigt im Fiat Werk Mirafiori und erlebte den offiziellen Startschuss am 4. Juli 1957 in den Straßen von Turin. Von dort aus führte sie das damals „Nuova Cinquecento" genannte Modell kreuz und quer durch Europa und hinaus in die weite Welt. Insgesamt knapp vier Millionen Exemplare des „großen Kleinwagens" wurden bis 1977 gebaut.

Der Fiat 500 hat eine 60 Jahre dauernde Reise hinter sich. Sie wurde geplant am Zeichenbrett von Ingenieur Dante Giacosa, vervollständigt im Fiat Werk Mirafiori und erlebte den offiziellen Startschuss am 4. Juli 1957 in den Straßen von Turin. Von dort aus führte sie das damals „Nuova Cinquecento" genannte Modell kreuz und quer durch Europa und hinaus in die weite Welt. Insgesamt knapp vier Millionen Exemplare des „großen Kleinwagens" wurden bis 1977 gebaut.

Der Fiat 500 hat eine 60 Jahre dauernde Reise hinter sich. Sie wurde geplant am Zeichenbrett von Ingenieur Dante Giacosa, vervollständigt im Fiat Werk Mirafiori und erlebte den offiziellen Startschuss am 4. Juli 1957 in den Straßen von Turin. Von dort aus führte sie das damals „Nuova Cinquecento" genannte Modell kreuz und quer durch Europa und hinaus in die weite Welt. Insgesamt knapp vier Millionen Exemplare des „großen Kleinwagens" wurden bis 1977 gebaut.

Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok